Ziegen gegen Bärenklau!

Ziegen gegen Bärenklau!

Ziegen gegen Bärenklau!

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde aus dem Kaukasus eine hochwachsende Blütenstaude namens Riesen-Bärenklau als Vorgartenpflanze eingeführt. Damals ahnte man nicht, dass man sich damit ein großes Problem eingehandelt hatte. Andere Pflanzen werden von ihr verdrängt, aber das weitaus größere Problem ist die von ihr ausgehende Gesundheitsgefahr. Sie bildet photo-sensibilisierende Substanzen, die bei Berührungen mit der Haut im Sonnenlicht zu schmerzhaften Verbrennungen führen können. Die zweijährige, wegen der Größe auch Herkulesstaude genannte, Pflanze hat ihre größte toxische Wirkung im zweiten Jahr im Blütenstadium. Es wird daher empfohlen, beim Umgang mit der Pflanze vollständige Schutzkleidung zu tragen. Wanderer sollten einen Bogen um die gefährliche Pflanzenart machen. In Welterod, im Feldseier-Graben, hat sich eine größere Population des unliebsamen Gewächses gebildet. Entlang des Weges haben wir im frühen Wachstum abgemäht und Hinweisschilder weisen auf die außergewöhnliche Gefahr hin.

Durch einen Radiobeitrag erhielten wir den Hinweis, dass die Abweidung im frühen Stadium mit Ziegen oder Schafen dauerhaft eine Ausbreitung eindämmen kann. Karl-Heinz Streicher, passionierter Ziegenhalter aus Welterod, hat sich spontan dazu bereit erklärt, diese Angelegenheit zu übernehmen. Dafür sind wir sehr dankbar! Seit der vergangenen Woche sind die Ziegen mit sichtbarem Erfolg beim Vertilgen der unliebsamen Staude beschäftigt. Die 22 Tiere sorgen mit ihrem Appetit hoffentlich dafür, dass dieses Vorkommen in zwei bis drei Jahren ausgemerzt werden kann. Die Ziegen schauen so, als ob sie sagen wollen: Wir schaffen das! Mit etwas Skepsis behaftet sind wir momentan doch sehr optimistisch eingestellt. Mit der unerwarteten Hilfe der Welteroder Vierbeiner hatten wir schließlich nicht gerechnet.

Neue Internetseite Kindergarten „Racker Ranch“ geht online

Neue Internetseite Kindergarten „Racker Ranch“ geht online

Neue Internetseite Kindergarten „Racker Ranch“ geht online

Die neue Internetseite des Kindergarten „RACKER RANCH“ ist online.

 

Gemeinderatssitzung am 17. Mai 2021

Gemeinderatssitzung am 17. Mai 2021

Gemeinderatssitzung am 17. Mai 2021

Einladung zur Gemeinderatsitzung!

Am Montag, 17. Mai 2021, um 19.30 Uhr, findet im Bundeshaus, kleiner Saal, eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt. Im Hinblick auf die Corona-Pandemie können zeitnah Regelungen oder Änderungen erforderlich werden. Wir bitten daher um Beachtung der Informationen in den Aushangkästen der Gemeinde.

 

Tagesordnung:

  1. Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit, Termin nächste Sitzung
  2. Einwohnerfragestunde
  3. Beratung und Beschlussfassung zu einem Hausanschluss „Am Turnplatz“
  4. Neubau eines Funkmastes für den öffentlichen Mobilfunk in Flur 15, Flurstück 51/2 – Auf der Schildwacht
  5. Beratung und Beschlussfassung zum Einvernehmen der Gemeinde in baurechtlichen Angelegenheiten (soweit zur Sitzung vorliegend).
  6. Sachstand der ausstehenden Arbeiten am Bolzplatz
  7.     Verschiedenes und Mitteilungen

 

Nichtöffentlicher Teil:

Grundstücks-, Bau- und Personalangelegenheiten soweit zur Sitzung vorliegend.

 

Wilfried Kehraus, Ortsbürgermeister

 

Wiedereröffnung der METZGEREI BACK

Wiedereröffnung der METZGEREI BACK

Wiedereröffnung der METZGEREI BACK

Wiedereröffnung der METZGEREI BACK Welterod am 29.04.2021

  • Täglisch frische Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Produktion
  • regionale Produkte sowie Waren des täglichen Bedarfs
  • immer FREITAGS kesselfrische Fleischwurst

Corona-Testzentrum in Welterod

Corona-Testzentrum in Welterod

Corona-Testzentrum in Welterod

Covid-Schnelltest im Bundeshaus!

Öffnungszeiten: Montags und mittwochs, jeweils von 18.00 bis 20.00 Uhr, sonntags von 08.00 bis 10.00 Uhr.

Testen für Alle – Kostenlose Corona-Schnelltests – Ergebnis in 15 bis 20 Minuten. All das gibt es ab Montag, 03.05.2021, im Bundeshaus in Welterod. Ab sofort wird von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren Strüth und Welterod eine Außenstelle des Testzentrums der VG Nastätten betrieben. Die Öffnungszeiten sind montags und mittwochs, jeweils von 18.00 – 20.00 Uhr, sowie sonntags von 08.00 – 10.00 Uhr.

Wichtige Hinweise: Testung nur nach vorheriger Anmeldung über Messengerdienste (Whatsapp, Telegram, Signal) oder per SMS unter der Telefonnummer 0151 43859783. Nach Eingang der Anmeldung erfolgt eine Rückmeldung. In Ausnahmefällen ist auch eine telefonische Anmeldung möglich.

Achtung! Das Telefon (für Sprachanrufe) ist sehr eingeschränkt, nur während der Testzeiten sowie 15 Minuten davor und danach besetzt. Nutzen Sie das Angebot!